Eingabehilfen öffnen

Skip to main content
Hotel Online Marketing
26. Juni 2023

Keyword Recherche für Hotel-Websites

Keywords sind für Suchmaschinenoptimierung (SEO) von großer Bedeutung, da sie helfen, relevante Inhalte zu identifizieren und die Sichtbarkeit einer Hotel-Website in den Suchmaschinenergebnissen zu verbessern.

Was ist ein Keyword?

Ein Keyword ist ein Wort oder eine Phrase, die bei der Durchführung einer Suche in einer Suchmaschine (z.B. Google, Bing, Ecosia) verwendet wird. Es ist ein Begriff, der die Absicht oder das Interesse des Benutzers widerspiegelt und auf den Inhalt oder das Thema abzielt, nach dem er sucht. Keywords sind für Suchmaschinenoptimierung (SEO) von großer Bedeutung, da sie helfen, relevante Inhalte zu identifizieren und die Sichtbarkeit einer Website in den Suchmaschinenergebnissen zu verbessern.

Keywords können allgemein oder spezifisch sein und von der Branche, dem Thema oder dem Zweck der Website abhängen. Beispielsweise könnten für eine Hotel-Website Keywords wie "Hotelzimmer", "Buchung", "Luxushotel" oder "Strandhotel" relevant sein. Es ist wichtig, die richtigen Keywords auszuwählen, die von der Zielgruppe häufig verwendet werden und eine gute Balance zwischen Suchvolumen und Wettbewerb aufweisen.

Bei der Optimierung einer Website für Suchmaschinen ist es wichtig, relevante Keywords strategisch in den Inhalten, den Seitentiteln, den Überschriften, den Meta-Tags und anderen Elementen zu platzieren, um den Suchmaschinen zu signalisieren, dass die Website für bestimmte Suchanfragen relevant ist.

Welche Arten von Keywords gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Keywords, die bei der Optimierung einer Website oder bei der Durchführung einer Keyword-Recherche verwendet werden können. Hier sind einige häufige Arten von Keywords:

  1. Breite Keywords (oder auch "Short-Tail-Keywords"): Diese Keywords sind allgemein und weit gefasst. Sie haben ein hohes Suchvolumen, aber auch eine hohe Wettbewerbsintensität. Beispiele: "Hotel", "Reisen", "Essen".

  2. Long-Tail-Keywords: Long-Tail-Keywords sind spezifischer und bestehen aus mehreren Wörtern oder einer längeren Phrase. Sie haben ein niedrigeres Suchvolumen, zielen jedoch auf eine spezifischere Zielgruppe ab. Beispiele: "Luxushotel in Berlin", "vegetarisches Restaurant in London".

  3. Lokale Keywords: Diese Keywords beziehen sich auf eine bestimmte geografische Lage oder Region. Sie sind wichtig, wenn Sie ein lokales Unternehmen haben oder Ihre Zielgruppe auf einen bestimmten Ort ausgerichtet ist. Beispiele: "Hotel in New York", "Restaurant in München".

  4. Saisonale Keywords: Saisonale Keywords sind auf bestimmte Jahreszeiten, Feiertage oder Veranstaltungen ausgerichtet. Sie sind nützlich, um saisonale Angebote oder Ereignisse zu bewerben. Beispiele: "Weihnachtsangebote für Hotels", "Osterbrunch in Paris".

  5. Brand-Keywords bzw. Markenkeywords: Markenkeywords beziehen sich auf den Namen einer bestimmten Marke oder eines Unternehmens. Sie sind wichtig, wenn Sie Ihre Marke bekannter machen oder Ihre Zielgruppe gezielt ansprechen möchten. Beispiele: "Nike Laufschuhe", "Apple iPhone".

  6. Informationsbezogene Keywords: Diese Keywords werden verwendet, wenn Benutzer nach Informationen, Anleitungen oder Antworten auf bestimmte Fragen suchen. Sie können verwendet werden, um wertvollen Inhalt bereitzustellen und das Interesse der Benutzer zu wecken. Beispiele: "Wie man ein Hotelzimmer bucht", "Tipps für einen gelungenen Familienurlaub".

Diese Arten von Keywords sind nicht erschöpfend, aber sie geben einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten. Bei der Keyword-Recherche ist es wichtig, eine Kombination aus verschiedenen Keyword-Typen zu verwenden, um die Bedürfnisse und Absichten der Zielgruppe bestmöglich abzudecken.

Wie finde ich die richtigen Keywords für meine Website?

Um die richtigen Keywords für Ihre Hotel-Website zu finden, können Sie verschiedene Ansätze und Tools verwenden. Hier sind einige Schritte, die Ihnen bei der Keyword-Recherche helfen können:

  1. Definieren Sie Ihre Zielgruppe: Überlegen Sie, wer Ihre potenziellen Gäste sind und welche Art von Informationen sie suchen könnten. Berücksichtigen Sie demografische Merkmale, Interessen und Absichten.

  2. Brainstorming: Erstellen Sie eine Liste von Wörtern und Phrasen, die mit Ihrem Hotel, Ihrer Lage, Ihren Angeboten und Ihrer Zielgruppe zusammenhängen. Denken Sie sowohl breit als auch spezifisch.

  3. Verwenden Sie Keyword-Recherche-Tools: Nutzen Sie Keyword-Recherche-Tools wie Google Keyword Planner, Ubersuggest, SEMrush oder Moz Keyword Explorer. Diese Tools geben Ihnen Einblicke in das Suchvolumen, die Wettbewerbsintensität und verwandte Keywords.

  4. Konkurrenzanalyse: Untersuchen Sie die Websites Ihrer Konkurrenten und sehen Sie sich an, welche Keywords sie verwenden. Dies kann Ihnen helfen, Ideen für relevante Keywords zu bekommen.

  5. Lokale Keywords: Wenn Ihr Hotel in einer bestimmten geografischen Lage liegt, stellen Sie sicher, dass Sie lokale Keywords in Ihre Recherche einbeziehen. Denken Sie an Städte, Stadtviertel, Sehenswürdigkeiten oder Veranstaltungsorte in der Nähe.

  6. Long-Tail-Keywords: Fokussieren Sie sich nicht nur auf allgemeine Keywords, sondern suchen Sie auch nach spezifischeren Long-Tail-Keywords. Diese können Ihnen helfen, eine gezieltere Zielgruppe anzusprechen.

  7. Überprüfen Sie die Suchergebnisse: Führen Sie Suchanfragen mit den von Ihnen identifizierten Keywords durch und sehen Sie sich die Suchergebnisse an. Dies gibt Ihnen einen Eindruck von der Konkurrenz und den Inhalten, die bereits für diese Keywords vorhanden sind.

  8. Analysieren Sie die Ergebnisse: Bewerten Sie die Ergebnisse Ihrer Keyword-Recherche anhand von Kriterien wie Suchvolumen, Wettbewerbsintensität und Relevanz für Ihre Zielgruppe. Wählen Sie die Keywords aus, die am besten zu Ihrem Hotel und Ihren Zielen passen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Keyword-Recherche ein fortlaufender Prozess ist. Überprüfen und aktualisieren Sie Ihre Keyword-Liste regelmäßig, um sicherzustellen, dass Sie die sich ändernden Bedürfnisse und Trends Ihrer Zielgruppe ansprechen.

b. Brainstorming für Ihre Keywords:

Beim Brainstorming für Ihre Keywords können Sie die folgenden Schritte befolgen:

  1. Definieren Sie Ihr Thema oder Ihre Nische: Überlegen Sie, worum es auf Ihrer Hotel-Website geht und welche Art von Informationen, Dienstleistungen oder Angebote Sie anbieten. Identifizieren Sie die Hauptthemen und Schwerpunkte Ihrer Website.

  2. Machen Sie eine Liste relevanter Begriffe: Beginnen Sie damit, eine Liste von allgemeinen Begriffen und Wörtern zu erstellen, die mit Ihrem Thema oder Ihrer Nische zusammenhängen. Denken Sie an Begriffe, die Gäste bei der Suche nach Hotels oder Unterkünften verwenden könnten.

  3. Erweitern Sie Ihre Liste mit Synonymen und verwandten Begriffen: Verwenden Sie Thesauri oder Online-Tools, um Synonyme und verwandte Begriffe für diejenigen auf Ihrer Liste zu finden. Dies hilft Ihnen, Ihren Keyword-Bestand zu erweitern und eine größere Vielfalt an potenziellen Keywords zu erfassen.

  4. Berücksichtigen Sie regionale und lokale Keywords: Wenn Ihr Hotel in einer bestimmten geografischen Lage liegt, denken Sie an regionale oder lokale Keywords, die relevant sein könnten. Dies umfasst Städte, Stadtviertel, Sehenswürdigkeiten oder Veranstaltungsorte in der Nähe.

  5. Überlegen Sie sich Keyword-Variationen: Denken Sie an Variationen Ihrer Hauptkeywords, einschließlich Singular- und Pluralformen, verschiedene Verbformen, Adjektive und andere Variationen. Dies hilft Ihnen, eine größere Bandbreite von Suchanfragen abzudecken.

  6. Nutzen Sie Online-Tools und Ressourcen: Verwenden Sie Keyword-Recherche-Tools wie den Google Keyword Planner, Ubersuggest oder andere Tools, um zusätzliche Keyword-Ideen zu generieren. Diese Tools bieten oft Vorschläge basierend auf dem Suchvolumen und der Relevanz für Ihre Nische.

  7. Betrachten Sie Ihre Konkurrenz: Untersuchen Sie die Websites Ihrer Wettbewerber und sehen Sie sich an, welche Keywords sie verwenden. Dies kann Ihnen helfen, weitere Ideen für relevante Keywords zu bekommen, die Sie möglicherweise übersehen haben.

  8. Verfeinern und filtern Sie Ihre Liste: Überprüfen und bewerten Sie die Keywords in Ihrer Liste. Identifizieren Sie diejenigen, die am relevantesten, spezifischsten und potenziell lukrativsten für Ihre Hotel-Website sind.

Das Brainstorming für Keywords ist ein kreativer Prozess. Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Liste zu überarbeiten und verschiedene Perspektiven einzubeziehen. Denken Sie daran, dass dies nur der erste Schritt in der Keyword-Recherche ist, und weitere Analysen und Bewertungen werden folgen, um die besten Keywords für Ihre Website auszuwählen.

d. Keywords über Konkurrenzanalyse finden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Keywords Ihrer Wettbewerber zu identifizieren. Hier sind einige Ansätze, die Ihnen dabei helfen können:

  1. Manuelle Überprüfung ihrer Website: Besuchen Sie die Websites Ihrer Wettbewerber und analysieren Sie den Inhalt sorgfältig. Achten Sie auf wiederkehrende Begriffe, Schlüsselphrasen und Schwerpunkte, die in ihren Seitenüberschriften, Absätzen, Meta-Tags und anderen Bereichen verwendet werden. Diese können Ihnen einen Hinweis darauf geben, welche Keywords sie möglicherweise anvisieren.

  2. Quellcode-Überprüfung: Überprüfen Sie den Quellcode der Webseiten Ihrer Wettbewerber. Schauen Sie nach den Meta-Tags, insbesondere dem Meta-Title und der Meta-Description. Oft werden hier wichtige Keywords platziert, um den Inhalt der Seite zu beschreiben und die Relevanz für Suchmaschinen zu signalisieren.

  3. Keyword-Recherche-Tools: Verwenden Sie Keyword-Recherche-Tools wie SEMrush, Ahrefs, Moz Keyword Explorer oder Ubersuggest. Diese Tools ermöglichen oft die Eingabe der URL einer Konkurrenzseite, um Informationen über die verwendeten Keywords zu erhalten. Sie können Daten zu organischen Rankings, Suchvolumen, Wettbewerbsstärke und vielem mehr liefern.

  4. Rank-Tracking-Tools: Verwenden Sie Rank-Tracking-Tools wie SEMrush, Ahrefs oder SERPWatcher, um die Rankings Ihrer Wettbewerber für bestimmte Keywords zu überwachen. Indem Sie die Keywords beobachten, für die sie gut positioniert sind, können Sie ableiten, welche Keywords für ihre SEO-Strategie wichtig sind.

  5. Online-Recherche und Branchenanalysen: Führen Sie eine umfassende Online-Recherche durch, um zu sehen, welche Keywords in Ihrer Branche oder Nische häufig verwendet werden. Durch das Überprüfen von Blogs, Foren, sozialen Medien und anderen Online-Quellen können Sie Trends und gängige Themen erkennen, die Ihre Wettbewerber möglicherweise ansprechen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Sie die Keywords Ihrer Wettbewerber als Ausgangspunkt für Ihre eigene Keyword-Recherche verwenden sollten. Die Identifizierung der Keywords Ihrer Wettbewerber ist nur der erste Schritt. Sie sollten sie analysieren, bewerten und ergänzen, um Ihre eigene einzigartige Keyword-Strategie zu entwickeln.

Wie analysiere ich die von mir gewählten Keywords?

Die Analyse der von Ihnen gewählten Keywords ist ein wichtiger Schritt, um deren Leistung und Relevanz zu bewerten. Hier sind einige Schritte, die Sie befolgen können, um die Analyse durchzuführen:

  1. Suchvolumen: Verwenden Sie Keyword-Recherche-Tools wie den Google Keyword Planner, um das durchschnittliche monatliche Suchvolumen für Ihre Keywords zu ermitteln. Dies gibt Ihnen eine Vorstellung davon, wie oft diese Keywords von Benutzern in Suchmaschinen gesucht werden.

  2. Bewertung des Wettbewerbs: Schauen Sie sich den Wettbewerb für Ihre Keywords an. Dies kann anhand des Wettbewerbsindexes in Tools wie SEMrush, Ahrefs oder Moz erfolgen. Je höher der Wettbewerbsindex, desto schwieriger kann es sein, für diese Keywords ein hohes Ranking zu erzielen.

  3. Prüfen Sie die Relevanz: Stellen Sie sicher, dass Ihre ausgewählten Keywords tatsächlich relevant für den Inhalt Ihrer Webseite oder Ihres Blogbeitrags sind. Überprüfen Sie, ob sie den Suchintentionen der Benutzer entsprechen und ob sie gut zu Ihrem Angebot passen.

  4. Lokale Relevanz (falls zutreffend): Wenn Sie ein lokal ausgerichtetes Unternehmen haben, achten Sie darauf, dass die gewählten Keywords auch die lokale Relevanz widerspiegeln. Verwenden Sie geografische Begriffe oder Schlagwörter, die Ihre lokale Zielgruppe ansprechen.

  5. Konkurrenzanalyse: Überprüfen Sie, wie Ihre Wettbewerber für dieselben Keywords ranken. Nutzen Sie Tools wie SEMrush oder Ahrefs, um ihre Positionierungen zu sehen und zu verstehen, wie stark sie in Bezug auf Ihre ausgewählten Keywords sind.

  6. Google-Suchergebnisse analysieren: Führen Sie eine Suche mit Ihren Keywords in Google durch und analysieren Sie die Ergebnisse. Achten Sie auf die Art der Inhalte, die auf den oberen Positionen ranken, und wie gut Ihre Seite in das Suchergebnis passen würde.

  7. Rückblick auf frühere Daten: Wenn Sie bereits Keywords für eine Weile verwendet haben, analysieren Sie die Daten aus Ihrer Website-Analyse oder Ihrem SEO-Tool, um zu sehen, wie gut sie funktioniert haben. Überprüfen Sie den organischen Traffic, die Conversion-Raten und andere relevante Metriken, um die Leistung der Keywords zu bewerten.

Durch die Analyse Ihrer Keywords können Sie feststellen, ob Anpassungen oder Ergänzungen erforderlich sind. Sie können die Daten verwenden, um Ihre Keyword-Strategie zu verbessern, indem Sie sich auf die am besten funktionierenden Keywords konzentrieren und gegebenenfalls neue Möglichkeiten identifizieren.

Welche Tools kann ich für die Keyword-Recherche nutzen?

Es gibt eine Vielzahl von Keyword-Tools, die Ihnen bei der Keyword-Recherche helfen können. Hier sind einige beliebte Keyword-Tools:

  1. Google Keyword Planner: Der Google Keyword Planner ist ein kostenloser Tool von Google Ads. Es bietet Suchvolumeninformationen, Keyword-Ideen und Vorschläge für Gebote und Budgets.
  2. Ubersuggest: Ubersuggest ist ein kostenloses Keyword-Tool, das von Neil Patel entwickelt wurde. Es bietet umfangreiche Informationen zu Suchvolumen, Keyword-Ideen, Wettbewerb und verwandten Begriffen.
  3. SEMrush: SEMrush ist ein umfassendes Tool für Suchmaschinenoptimierung (SEO) und bietet neben Keyword-Recherche auch viele andere nützliche Funktionen. Es ermöglicht die Analyse von Wettbewerbern, die Überwachung von Rankings und die Identifizierung von Backlink-Möglichkeiten.
  4. Moz Keyword Explorer: Der Moz Keyword Explorer bietet detaillierte Keyword-Daten wie Suchvolumen, Wettbewerbsintensität und organische Klickrate. Es kann Ihnen helfen, Keywords zu entdecken und deren Potenzial für Ihre Website zu bewerten.
  5. Ahrefs Keyword Explorer: Ahrefs ist ein leistungsstarkes SEO-Tool und der Keyword Explorer bietet detaillierte Informationen über Keywords, Suchvolumen, Schwierigkeitsgrad, Klicks und mehr. Es ist besonders nützlich für die Wettbewerbsanalyse.
  6. KeywordTool.io: KeywordTool.io ist ein Tool, das Keyword-Ideen aus verschiedenen Quellen generiert, einschließlich Google, Youtube, Bing und anderen Suchmaschinen. Es kann Ihnen helfen, umfangreiche Keyword-Listen zu erstellen.
  7. LongTailPro: LongTailPro ist ein spezialisiertes Keyword-Recherche-Tool, das sich auf die Suche nach Long-Tail-Keywords konzentriert. Es bietet umfangreiche Keyword-Daten, Wettbewerbsanalyse und andere nützliche Funktionen.
  8. Serpstat: Serpstat ist ein All-in-One-SEO-Tool, das auch umfangreiche Keyword-Recherche-Funktionen bietet. Es ermöglicht die Analyse von Wettbewerbern, die Überwachung von Rankings, die Identifizierung von Backlink-Möglichkeiten und mehr.
  9. Sistrix: SISTRIX ist eine SEO-Software-Suite, die Unternehmen und SEO-Experten dabei unterstützt, ihre Website-Leistung zu analysieren und zu verbessern. Sie bietet umfangreiche Funktionen wie Keyword-Analyse, Wettbewerbsanalyse, Backlink-Analyse und Rank-Tracking. SISTRIX liefert detaillierte Daten und Erkenntnisse, um strategische Entscheidungen zur Optimierung von Suchmaschinenrankings und zur Steigerung des organischen Traffics zu treffen.

Diese sind nur einige Beispiele für Keyword-Tools. Jedes Tool hat seine eigenen Funktionen und Vorzüge, daher kann es hilfreich sein, mehrere Tools auszuprobieren und diejenigen auszuwählen, die am besten zu Ihren Anforderungen passen.

Was ist die perfekte Keyword-Dichte?

Die Keyword-Dichte bezieht sich auf das Verhältnis zwischen der Anzahl eines bestimmten Keywords und dem Gesamttext auf einer Webseite. Früher wurde angenommen, dass eine hohe Keyword-Dichte wichtig ist, um das Ranking einer Webseite in den Suchmaschinenergebnissen zu verbessern. Heutzutage hat sich das Verständnis von Suchmaschinenoptimierung jedoch geändert, und die Keyword-Dichte ist nicht mehr so wichtig wie früher.

Es gibt keine genaue oder "richtige" Keyword-Dichte, die für alle Seiten gilt. Suchmaschinen wie Google verwenden komplexe Algorithmen, um die Relevanz und Qualität von Inhalten zu bewerten. Keyword-Stuffing, also das übermäßige und unnatürliche Füllen einer Webseite mit Keywords, wird von Suchmaschinen erkannt und kann zu einer Abwertung oder sogar zu einer Bestrafung führen.

Stattdessen sollte der Fokus auf einer natürlichen Integration von relevanten Keywords in den Text liegen. Schreiben Sie hochwertige Inhalte, die für Ihre Zielgruppe nützlich und informativ sind. Verwenden Sie Keywords an Stellen, an denen sie organisch und sinnvoll passen, wie in Überschriften, Absätzen und Metadaten. Vermeiden Sie jedoch das übermäßige Wiederholen von Keywords.

Es ist wichtig, dass der Text für Benutzer leicht lesbar und verständlich ist. Schreiben Sie für Menschen, nicht für Suchmaschinen. Konzentrieren Sie sich auf relevante Inhalte und eine gute Benutzererfahrung. Das wird langfristig dazu beitragen, dass Ihre Webseite von Suchmaschinen besser bewertet wird.

Was ist ein Focus-Keyword?

Ein Focus-Keyword ist ein zentrales Keyword oder eine Keyword-Phrase, auf das sich der Inhalt einer Webseite oder eines Blogbeitrags konzentriert. Es ist das Hauptkeyword, das den zentralen thematischen Schwerpunkt des Inhalts darstellt.

Das Focus-Keyword wird ausgewählt, um die Relevanz des Inhalts für Suchmaschinen und Benutzer zu signalisieren. Es hilft Suchmaschinen zu verstehen, worum es in der Seite oder dem Beitrag geht und für welche Suchanfragen sie relevant sein könnte.

Das Focus-Keyword sollte in bestimmten Bereichen des Inhalts verwendet werden, um seine Bedeutung zu betonen. Dies umfasst typischerweise folgende Inhalte:

  1. Seitentitel
  2. die Überschriften (vor allem die H1-Überschrift)
  3. den ersten Absatz
  4. die Metadaten (wie den Meta-Titel und die Meta-Beschreibung)
  5. sowie einige Wiederholungen im Content

Es ist wichtig, das Focus-Keyword jedoch organisch und natürlich in den Text einzubinden, ohne es unnatürlich oft zu wiederholen (Keyword-Stuffing).

Bei der Auswahl eines Focus-Keywords ist es ratsam, relevante und spezifische Keywords zu verwenden, die von Ihrer Zielgruppe häufig gesucht werden. Es sollte auch eine gute Balance zwischen Suchvolumen und Wettbewerb aufweisen. Keyword-Recherche-Tools können bei der Auswahl des richtigen Focus-Keywords hilfreich sein, um sicherzustellen, dass es relevante Suchanfragen anspricht und das Potenzial hat, den gewünschten Traffic auf Ihre Seite zu lenken.

Wie sollten idealerweise "Longtail-Keywords" für eine Hotelwebsite aufgebaut sein?

Die Auswahl der richtigen Keywords für Hotel-Websites hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Art des Hotels, der Zielgruppe und der geografischen Lage. Hier eine Auswahl an typischen, allgemeinen Keywords, die sinvollerweise für ein Hotel-Websites verwendet werden können:

  1. Hotel + [Ortsname]
  2. Unterkunft + [Ortsname]
  3. Luxushotel + [Ortsname]
  4. Günstiges Hotel + [Ortsname]
  5. Boutique-Hotel + [Ortsname]
  6. Ferienhotel + [Ortsname]
  7. Stadthotel + [Ortsname]
  8. Strandhotel + [Ortsname]
  9. Wellnesshotel + [Ortsname]
  10. Familienhotel + [Ortsname]
  11. Hotelzimmer + [Ortsname]
  12. Buchung + [Ortsname]
  13. Übernachtung + [Ortsname]
  14. Hotelreservierung + [Ortsname]
  15. Bestes Hotel + [Ortsname]
  16. Hotelbewertungen + [Ortsname]
  17. Hotelangebote + [Ortsname]
  18. Hotels in der Nähe von + [Sehenswürdigkeit/Flughafen/Bahnhof]
  19. Hotel + [Veranstaltungsort/Tagungszentrum]
  20. Hotel + [Themenpark/Attraktion]

Es ist wichtig, die Keywords entsprechend der spezifischen Zielgruppe, des Wettbewerbs und anderer relevanter Faktoren anzupassen. Eine umfassende Keyword-Recherche und Analyse kann dabei helfen, die effektivsten Keywords für eine bestimmte Hotel-Website zu identifizieren.

Was ist ein hohes Suchvolumen?

Ein hohes Suchvolumen bezieht sich auf eine große Anzahl von Suchanfragen, die monatlich für ein bestimmtes Keyword in Suchmaschinen wie Google durchgeführt werden. Es zeigt das Interesse und die Nachfrage der Benutzer nach diesem bestimmten Keyword oder Thema.

Was als "hohes" Suchvolumen betrachtet wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Art des Keywords, der geografischen Lage, der Branche und anderen spezifischen Kontexten. Ein hohes Suchvolumen kann bedeuten, dass Tausende oder sogar Millionen von Menschen monatlich nach diesem Keyword suchen.

Nach "Hotel Berlin" wird beispielsweise ca. 100.000 Mal im Monat gesucht. Für "Hotel Rosenheim" gibt es nur noch 5.000 Suchanfragen pro Monat, was allerdings u.a. mit der Anzahl der lokalen Wettbewerber und der nach Rosenheim Reisenden zusammenhängt. Nach "Familien Hotel Berin" suchen vergleichsweise nur noch ca. 1.200 User im Monat und nach "Bio Hotel Berlin" sogar nur 100 User. Allerdings ist es wesentlich einfacher eine Website für eine spezielle Zielgruppe zu optimieren und ebenso leichter ist es mit Long Tail Keywords mit einem geringen Suchvolumen gute Rankings in den Suchergebnissen zu erreichen. 

Es ist deshalb wichtig zu beachten, dass ein hohes Suchvolumen nicht automatisch bedeutet, dass ein Keyword auch für Ihre spezifische Webseite oder Zielgruppe relevant ist. Es ist ratsam, eine umfassende Keyword-Recherche durchzuführen und andere Faktoren wie Wettbewerb, Relevanz und Konversionen zu berücksichtigen, um die besten Keywords für Ihre Zwecke auszuwählen.

Hotel Webdesign

Webdesign Hotel Agentur

Die Webdesign-Agentur für kleine und mittelständische Hotels, für Gasthäuser, Pensionen, Berghütten und Camps

Kontakt